Centre d'Interprétation Marne 14/18

sublayer

Chapelle Russe à Saint Hilaire

sublayer

Monument de Navarin

sublayer

Monument de la 1ère Victoire de la Marne à Mondement

sublayer

Fort de la Pompelle à Reims

sublayer

Vallée du Camp Moreau

sublayer

Monument américain du Blanc Mont

sublayer

Mémorial national des Batailles de la Marne à Dormans

sublayer

Site de la Main de Massiges

sublayer

Ossuaire de la Gruerie

sublayer
/ 10
Body: 

1914-18

2014-18

Gestern &

Heure treffen

Denkmal

Mondement

9 september 1914

Das Schloss Mondement spielte durch seine besondere Lage eine entscheidende Rolle beim Angriff der Deutschen am Morgen des 9. September 1914.

Der "natürliche Balkon" hoch über dem Moorland Saint-Gond genießt Symbolcharakter und wurde ausgewählt, um den extremen Vorstoß der deutschen Truppen am 9. September 1914 darzustellen. Das Schloss Mondement spielte durch seine besondere Lage eine entscheidende Rolle beim Angriff der Deutschen am Morgen des 9. September 1914.

Die deutschen Soldaten des 164. Hannoveranischen Regiments verschanzten sich im Schloss und im nahe gelegenen Bauernhof. Eine Handvoll französischer Soldaten (Zuaven und Infanteristen des 77. IR) sollten diese Stellung im Laufe des Tages wieder einnehmen, und der Abschuss einer 75m/m Kanone war dabei nötig, um die Festungsmauer zu durchdringen und die Fassade des Schlosses einnehmbar zu machen. Ohne Nachschub und von den nachfolgenden Truppen abgeschnitten, sehen sich die Deutschen zu einem überhasteten Rückzug gezwungen, der auch den allgemeinen Rückzug aus dem Norden der Marne einleitete.

 

Dieser 35.5 Meter hohe Menhir aus ockerfarbenem Beton stellt den Grenzstein dar, an dem sich die Eroberer aufgerieben haben. Die Wahl des Standortes Mondement soll auch eine Schlacht repräsentieren, die sich auf einer nahezu 205 km langen Feuerlinie zwischen Seine-et-Marne und Maas zugetragen hat.

Auf einem Flachrelief sind General Joffre und ein Marne-Soldat, sowie die Generäle dargestellt, die die Armee kommandierten. An seiner Spitze überragt eine geflügelte Siegesgöttin die siegreichen Truppen. In der Nähe war das Schloss Schauplatz schwerer Kämpfe und die Gitter des Bauwerks und die Mauern der kleinen Kirche sind noch heute von den Einschüssen gezeichnet.

Die Vereinigung "Mondement 14 und die Marne-Soldaten" hat weiter unten im ehemaligen Klassenzimmer des Dorfes ein kleines zauberhaftes Museum eingerichtet, in dem die verschiedenen Etappen der ersten Schlacht an der Marne dargestellt sind.

 

Im Laufe der Zeit

Land der Geschichte und der Erinnerung,

Die Marne trägt auch heute noch zahlreiche Narben, die von der Härte der Kämpfe zeugen, die sich in die Länge zogen und den gesamten Konflikt über anhielten.

In dieser Zeitauflistung finden Sie die wichtigsten Daten dieses Konflikts, die Chronologie der Kämpfe, die Schlüsselpersonen und auch die Auswirkungen dieser internationalen und nationalen Ereignisse auf lokaler Ebene.

Merh darüber +

Alles was ich mag

sublayer

Ein Sprung ins Kulturerbe - 2T/1 Ü

Entdecken Sie Châlons-en-Champagne und Umgebung... Die Stadt, ihre Architektur, das Umland und die Denkmäler: danach kennen Sie das Kulturerbe in der

sublayer

Pass'mémoire

Das Fremdenverkehrsamt Reims bietet Ihnen einen Pass für den Eintritt in 4 Museen ein, die sich der lokalen Militärgeschichte widmen• Das Rückgabemuse

sublayer

Luftfahrtausstellung 1913

Das Meeting 1913 ist auch die letzte bedeutende Luftfahrtveranstaltung vor dem Ersten Weltkrieg. Es genießt einen internationalen Stellenwert und glei

sublayer

Collège des Athlètes in Reims

Bei den olympischen Spielen in Stockholm 1912 sind die deutschen Athleten den französischen Sportlern überlegen, und der Kontext der damaligen Zeit wo

Aktuelles

Körper eines Soldaten in Massiges gefunden... 98 Jahre nach seinem Tod

Die Vereinigung "La Main de Massiges" hat bei Restaurierungarbeiten in einem Schützengraben die Gebeine eines Soldaten gefunden, der an der Front bei Massiges 1915 gefallen ist.