Centre d'Interprétation Marne 14/18

sublayer

Chapelle Russe à Saint Hilaire

sublayer

Monument de Navarin

sublayer

Monument de la 1ère Victoire de la Marne à Mondement

sublayer

Fort de la Pompelle à Reims

sublayer

Vallée du Camp Moreau

sublayer

Monument américain du Blanc Mont

sublayer

Mémorial national des Batailles de la Marne à Dormans

sublayer

Site de la Main de Massiges

sublayer

Ossuaire de la Gruerie

sublayer
/ 10
Body: 

1914-18

2014-18

Gestern &

Heure treffen

Das Lager im

Moreau-Tal

September 1914

Das Lager liegt 3km von den Schützengräben entfernt und entwickelt sich während des gesamten Konflikts zu einem Erholungslager.

Es ist eine dieser Schluchten mit den oft steil abfallenden Hängen, die das Wasser und die Erosion ins Massiv geschnitten haben, die die Basis für den Untergrund von Argonne bilden. Der oft mit Wasser vollgesogene Lehmboden verwandelt sich nach den Grabungen oder nach einem Durchmarsch einer größeren Truppe rasch in einen klebrigen Morast, auf dem es schwer fällt, Grabarbeiten oder sonstige Arbeiten zu verrichten.

Die Ausrichtung des Tales von Ost nach West bildet Nord- und Südhänge aus, die parallel zur Front des Ersten Weltkriegs verlaufen, und ermöglicht, wie auf zahlreichen anderen Abhängen im Argonne, die Einrichtung mehrerer Lager für Nachschub und zur Erholung. Da die Sektoren ab September 1914 beiderseits der Straße Binarville – Vienne-le-Château aufgeteilt wurden, wurde das Lager westlich der Straße errichtet, weshalb in den Deutschen Plänen auch der folgende Name verzeichnet war: Lager Moreau-West (camp de la vallée Moreau-ouest). Es liegt 3km von den Schützengräben entfernt und entwickelt sich während des gesamten Konflikts zu einem Erholungslager, da das Tal günstig gelegen, und vor den Geschoßen der französischen Artillerie geschützt ist.

 

Seit 1996 legt das französisch-deutsche Komitee alles daran, die Standorte aus dem Ersten Weltkrieg in der Argonne zu restaurieren und für die Nachwelt zu erhalten. Das Lager im Moreau-Tal stellt dabei eine bemerkenswerte Leistung der ehrenamtlichen Helfer des französisch-deutschen Komitees dar. Es wurde detailgetreu nachgebaut, und zeigt den Besuchern anhand zahlreicher Bauten (Entlausstation, Baracken, unterirdische Gänge, Wäscherei, Latrinen, Schienen, Kantine,...) in "Lebensgröße" den Alltag der Soldaten im Argonne-Gebiet.

 

Im Laufe der Zeit

Land der Geschichte und der Erinnerung,

Die Marne trägt auch heute noch zahlreiche Narben, die von der Härte der Kämpfe zeugen, die sich in die Länge zogen und den gesamten Konflikt über anhielten.

In dieser Zeitauflistung finden Sie die wichtigsten Daten dieses Konflikts, die Chronologie der Kämpfe, die Schlüsselpersonen und auch die Auswirkungen dieser internationalen und nationalen Ereignisse auf lokaler Ebene.

Merh darüber +

Alles was ich mag

sublayer

Ein Sprung ins Kulturerbe - 2T/1 Ü

Entdecken Sie Châlons-en-Champagne und Umgebung... Die Stadt, ihre Architektur, das Umland und die Denkmäler: danach kennen Sie das Kulturerbe in der

sublayer

Pass'mémoire

Das Fremdenverkehrsamt Reims bietet Ihnen einen Pass für den Eintritt in 4 Museen ein, die sich der lokalen Militärgeschichte widmen• Das Rückgabemuse

sublayer

Luftfahrtausstellung 1913

Das Meeting 1913 ist auch die letzte bedeutende Luftfahrtveranstaltung vor dem Ersten Weltkrieg. Es genießt einen internationalen Stellenwert und glei

sublayer

Collège des Athlètes in Reims

Bei den olympischen Spielen in Stockholm 1912 sind die deutschen Athleten den französischen Sportlern überlegen, und der Kontext der damaligen Zeit wo

Aktuelles

Körper eines Soldaten in Massiges gefunden... 98 Jahre nach seinem Tod

Die Vereinigung "La Main de Massiges" hat bei Restaurierungarbeiten in einem Schützengraben die Gebeine eines Soldaten gefunden, der an der Front bei Massiges 1915 gefallen ist.