Centre d'Interprétation Marne 14/18

sublayer

Chapelle Russe à Saint Hilaire

sublayer

Monument de Navarin

sublayer

Monument de la 1ère Victoire de la Marne à Mondement

sublayer

Fort de la Pompelle à Reims

sublayer

Vallée du Camp Moreau

sublayer

Monument américain du Blanc Mont

sublayer

Mémorial national des Batailles de la Marne à Dormans

sublayer

Site de la Main de Massiges

sublayer

Ossuaire de la Gruerie

sublayer
/ 10
Body: 

1914-18

2014-18

Gestern &

Heure treffen

Die russische 

Kapelle

Dézember 1915

Die russische Kapelle und der russische Militärfriedhof Saint Hilaire le Grand: Russland erklärt sich bereit, den französischen und britischen Truppen 50.000 Soldaten an die Seite zu stellen.

page02-photo02.png

Im Rahmen einesAbkommens, das im Dezember 1915 unterzeichnet worden war, entsendet der Zar von Russland als Gegenleistung für Militärausrüstung und Munition vier Infanteriebrigaden (also 50.000 Mann), die an der Seite der französischen und britischen Truppen kämpfen sollten: die 2. und die 4. Brigade am Balkan und an der Front in Saloniki; die 1. und die 3. Brigade an der französischen Front, in der Champagne.

Nach einer Reise über 30.000 km, davon 60 Tage auf einem Schiff, trifft die 1. Brigade in Mailly ein, um danach weiter nach Suippes und Aubérive zu reisen, wo sie im Oktober 1916 von der 3. Brigade abgelöst wird.

Die russischen Soldaten werden von der französischen Armee ausgestattet und unterscheiden sich nur durch ihre Adrian Helme mit einem doppelköpfigen Adler. Die beiden Brigaden sind Anfang 1917 in der Festung Pompelle und auch bei der Offensive von General Nivelle auf dem Chemin des Dames ab April 1917 anwesend, wo schwere Verluste zu beklagen sind.

Durch die russische Revolution 1917 entstehen Spannungen innerhalb der beiden Brigaden, zwischen den Loyalisten und den Pro-Bolschewiken. Sie werden im Sommer 1917 von der Front abgezogen und ins Lager Courtine in der Creuse eingegliedert, wo es zu Meutereien kommt, die die Loyalisten mit Waffen niederschlagen.

Bei der Unterzeichnung des Waffenstillstands zwischen Russland und Deutschland 1917 stehen die in Frankreich engagierten russischen Soldaten vor der Wahl, sich der französischen Armee anzuschließen oder Militärarbeiter zu werden. 400 Offiziere des Zaren entscheiden sich für die Fortsetzung des Konflikts, 11.000 russische Soldaten akzeptieren die Arbeit im Dienste der französischen Armee. 4.800 Fahnenflüchtige werden nach Algerien in Lager gesandt.

 

Ein Ort namens " L'Espérance " in Saint-Hilaire-le-Grand wurde ausgewählt, um jenen russischen Soldaten die Ehre zu erweisen, die auf den Schlachtfeldern der Champagne ihr Leben ließen. Die Russische Kapelle wurde von Albert Benois 1936-1937 errichtet und ausgestattet. Auf dem russischen Militärfriedhof sind 915 junge russische Soldaten beigesetzt, die den beiden Brigaden angehörten, die ab 1916 an der Westfront kämpften.

page02-photo01.png

Die Vereinigung "Souvenir du Corps Expéditionnaire Russe" kümmert sich um die Erhaltung der Kapelle. Sie organisiert jedes Jahr am Pfingstwochenende zwei Zeremonien- und Veranstaltungstage rund um die Kapelle und den Friedhof. Dies ist ein traditionelles Ereignis in der Region.

 

Im Laufe der Zeit

Land der Geschichte und der Erinnerung,

Die Marne trägt auch heute noch zahlreiche Narben, die von der Härte der Kämpfe zeugen, die sich in die Länge zogen und den gesamten Konflikt über anhielten.

In dieser Zeitauflistung finden Sie die wichtigsten Daten dieses Konflikts, die Chronologie der Kämpfe, die Schlüsselpersonen und auch die Auswirkungen dieser internationalen und nationalen Ereignisse auf lokaler Ebene.

Merh darüber +

Alles was ich mag

sublayer

Ein Sprung ins Kulturerbe - 2T/1 Ü

Entdecken Sie Châlons-en-Champagne und Umgebung... Die Stadt, ihre Architektur, das Umland und die Denkmäler: danach kennen Sie das Kulturerbe in der

sublayer

Pass'mémoire

Das Fremdenverkehrsamt Reims bietet Ihnen einen Pass für den Eintritt in 4 Museen ein, die sich der lokalen Militärgeschichte widmen• Das Rückgabemuse

sublayer

Luftfahrtausstellung 1913

Das Meeting 1913 ist auch die letzte bedeutende Luftfahrtveranstaltung vor dem Ersten Weltkrieg. Es genießt einen internationalen Stellenwert und glei

sublayer

Collège des Athlètes in Reims

Bei den olympischen Spielen in Stockholm 1912 sind die deutschen Athleten den französischen Sportlern überlegen, und der Kontext der damaligen Zeit wo

Aktuelles

Körper eines Soldaten in Massiges gefunden... 98 Jahre nach seinem Tod

Die Vereinigung "La Main de Massiges" hat bei Restaurierungarbeiten in einem Schützengraben die Gebeine eines Soldaten gefunden, der an der Front bei Massiges 1915 gefallen ist.