Chapelle orthodoxe et cimetière russe

Type : Stätte und Denkmal

51600 SAINT-HILAIRE-LE-GRAND

Tel. : 03 26 66 17 25

Coordonnées : 49.1579, 4.39987

Description

Diese abgelegene Kapelle an der Straße nach Aubérive wurde auf einer Parzelle errichtet, die Russland vom französischen Staat überlassen worden war. Sie wird vom Verein zur Erinnerung an das Russische Korps in Frankreich gepflegt und ist von einem kleinen orthodoxen Friedhof umgeben. Der angrenzende Militärfriedhof befindet sich auf französischem Boden. Unter den römischen Kreuzen wurden etwa 1.000 russische Soldaten der beiden Brigaden beigesetzt, die ab 1916 an der französischen Front kämpften. Nach der Oktoberrevolution wurden die meisten dieser Soldaten zu „freiwilligen Arbeitern“, während die Aufsässigen in Algerische Lager geschickt wurden. 2.000 Männer dienten in der Marokkanischen Division weiter. Hinter der Kapelle und dem Friedhof wurde von einem Mönch, der für diese Seelen im Exil beten wollte, eine orthodoxe Eremitage gegründet. „Kinder Frankreichs, wenn der Feind einst besiegt sein wird, und wenn Ihr nach Belieben die Blumen auf diesen Feldern pflücken könnt, gedenket unser, Eurer Russischen Freunde, und bringt uns Blumen“. (Denkmal des 2. Russischen Sonderregiments gegenüber dem Friedhof).

Spoken languages

  • Französisch

Groups

Groups allowed : ja

km

Localisation intro

Route calculation

Anecdotes

MICHKA, UN OURSON EN CHAMPAGNE
La 1ère Brigade Spéciale arrive dans la Marne accompagnée d'une mascotte, un ourson baptisé "Michka". Un témoin de Jalons les Vignes, alors très jeune, se souvient de l'émerveillement des enfants devant la mascotte des soldats russes. Mais en 1917, les événements de Russie divisent les troupes stationnées en Champagne. Michka est séparé de ses compagnons et il est placé à Paris, au Jardin des Plantes où il termine sa vie... loin des forêts de Russie.