Die Kooperations-Website ûber den Ersten Weltkrieg 

 
 

logoDragon2.jpg

Eine Website, die eigens aus Anlass des Gedenkens "100 Jahre Erster Weltkrieg" erstellt und vom Verein "La cavalerie dans la bataille de la Marne" ins Leben gerufen wurde. Auf dieser Website sind die Gedenkstätten angeführt, die sich entlang der ehemaligen Front, von der Nordsee bis in die Schweiz ziehen. Diese umfassende Datenbank ist einfach zu bedienen und für künftige Besucher gedacht, die die Schlachtfelder entdecken möchten, und die ihre Reise einfach und kostenlos vorbereiten können. Basierend auf Google Maps ist jeder Standort aufgelistet und lokalisiert, mit der Möglichkeit, thematische Unterlagen (Unterlagen über Denkmäler und historische Ausflüge) herunterzuladen. Die Anzeige von Links mit Fremdenverkehrsorten oder Museen ergänzt die Informationen über den eingesehenen geografischen Abschnitt.
 
Das Kulturerbe des Gedenkens ist nach Gemeinden aufgelistet, und die Ergänzung der Datenbank obliegt der Initiative und dem guten Willen aller Interessierter. Dies kann auf zwei verschiedene Arten geschehen:
 
- durch die Aufstellung eines Inventars des kommunalen Kulturerbes des Gedenkens (Denkmäler, bekannte oder unbekannte Spuren aller Art),
- durch die Erstellung einer Entdeckungsbroschüre über das entsprechende Kulturerbe.
 
Diese Website beruht auf ehrenamtlicher Mitarbeit und regt zur Offenlegung dieses Kulturerbes für jedermann an, und jedermann kann seinen Beitrag dazu leisten, indem er oder sie Zeugenaussagen an die folgende Adresse sendet: batmarn2@free.fr
 
 

MemorialGenWeb

 
 

memgen.jpg

MemorialGenWeb, eine Weiterentwicklung von FranceGenWeb, bietet seit dem Jahre 2000 eine Aufstellung der Denkmäler in Kontinental-Frankreich, den Überseegebieten und im Ausland in all ihren Formen (Kriegerdenkmäler und Gedenkstätten, Gedenktafeln, Grabstätten) an. Diese Website beruht auf einer umfassenden Datenbank und ermöglicht so die effiziente Suche nach Grabstätten (Totenstädte, Militärgräber, Einzelgräber), sie bietet eine Aufteilung der Gedenkstätten der jüngsten Konflikte in Departements und Gemeinden an, und jeder "Für Frankreich gefallene Soldat" wird anhand eines individuellen Personendatenblattes aufgelistet.
 
Diese Datenbank wird ständig auf den neuesten Stand gebracht, durch:
 
- eine stetige Kontrolle und Suche vor Ort,
- beiträge und Informationen von Benutzern der Website.
 
Der Vertreter von MemorialGenWeb in der Marne its Alain GIROD : girod.alain2@orange.fr 
 
 

"Geschichte und Erinnerung an die beiden Weltkriege"

 

banniere_histoire_et_memoires.jpg

Diese Website wurde im Jahr 2000 von Jean-Pierre Husson, Geschichtsprofessor im Gymnasium Clemenceau in Reims zusammengestellt, und wird auf dem Server von CNDP-CRDP der Akademie Reims gehostet. Sie entstand im Rahmen des Praktikums "Geschichte lehren", das 1999 ins Lehrprogramm für die Professoren der Akademie Reims aufgenommen wurde. Dieses Praktikum wurde im Laufe der 1990-er Jahre erneuert und ausgedehnt, und widmete sich vor allem den Beziehungen zwischen Geschichte und Erinnerung, speziell in Bezug auf die beiden Weltkriege Darin enthalten war vor allem ein Entdeckungsparcours mit einigen Gedenkstätten im Osten von Reims, in Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg.
 
Dies war der Ausgangspunkt für eine photographische Inventur der Kriegerdenkmäler und der Militärfriedhöfe - in der Marne befinden sich die meisten Militärfriedhöfe aus dem Ersten Weltkrieg - sowie der Gedenkstätten, Museen, Monumente, Stele, Gedenktafeln, und nicht zu vergessen des Gedenkens an die verschwundenen Dörfer in der roten Zone. 
 
Die Website wird auch heute noch von Jean-Pierre Husson betreut, der heute Rentner ist, und der eine Website ins Netz gestellt hat, die dem Denkmal der Schwarzen Armee von Reims gewidmet ist.